Höhepunkte

  • Christchurch
  • Kaikoura
  • Picton
  • Abel Tasman Nationalpark
  • Fox Gletscher
  • Queenstown
  • Milford Sound
  • Dunedin
  • Akaroa

Eine authentische Reise auf Neuseelands Südinsel

Diese Reise über die Südinsel Neuseelands hat Einiges für Sie zu bieten – von einer Walbeobachtung in Kaikoura bis zum Schwimmen mit Delfinen in der Bucht von Akaroa! Sie starten in Christchurch, von dort aus geht es weiter zu den Walen nach Kaikoura. In Picton warten die Pazifikflusstäler von Marlborough Sounds darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Abenteuerlich wird es am Fox Gletscher, sehr beschaulich bei der Bootstour auf dem Fjord von Milford Sound. Eine Nacht haben wir auf einer landestypischen Farm für Sie eingeplant. 

Inklusive:
  • 15 Übernachtungen im DZ in ausgewählten Unterkünften
  • Tägliches Frühstück
  • Mietwagen inkl. Versicherung ab dem zweiten Tag
  • Aktivitäten: Bootstour durch den Abel Tasman Nationalpark, Wanderung am Fox Gletscher, Bootstour auf dem Milford Sound, Wanderung in Dunedin, Delfinbeobachtung in Akaroa
  • Transfer vom Flughafen nach Christchurch
  • 24h-Notfall Hotline vor Ort

ab 2.844 €

Reiseverlauf

  • 1 Abflug in Deutschland
  • 2 Flug nach Christchurch
  • 3 Willkommen in Christchurch

    Nach Ihrer Ankunft in Neuseeland werden Sie am Flughafen in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel nach Christchurch gebracht. Christchurch ist die größte Stadt auf Neuseelands Südinsel und wurde 2011 durch ein Erdbeben stark beschädigt. Doch die Stadt und ihre Einwohner haben sich davon nicht unterkriegen lassen und den Plan geschmiedet, Christchurch aus den Trümmern zur „lebenswertesten Stadt der Welt“ umzugestalten. Entscheiden Sie selbst, ob Sie sich lieber im Hotel vom langen Flug erholen wollen oder noch einen Spaziergang durch die Stadt machen und seine Geschichte kennenlernen. 

  • 4 Mit den Walen in Kaikoura

    Heute nehmen Sie Ihren Mietwagen in Empfang und fahren weiter nach Kaikoura. An der Küste dieses malerischen Ortes können Sie sehr gut Meeresbewohner wie Delfine, Seehunde und Wale beobachten. Ein besonderes Erlebnis ist das „Whale Watching“, mit einem Boot können Sie raus aufs Meer fahren, um die Wale aus nächster Nähe zu sehen. Ein Geheimtipp, um exotische Tiere in Kaikoura zu beobachten ist der Parkplatz hinter Armes Beach, dort sind sehr oft Pelzrobben in freier Wildbahn anzutreffen. 

  • 5 Auf nach Picton zu den Marlborough Sounds

    Wenn Sie ein Frühaufsteher sind und Ihnen die Begegnung mit den Walen noch nicht gereicht hat, dann gehen Sie doch heute mit den Delfinen schwimmen! Davon gibt es in Kaikoura besonders viele und weil sie von Natur aus neugierige Tiere sind, lassen sie sich mit großer Wahrscheinlichkeit im Wasser anlocken. Sonst können Sie auch einfach ein ausgiebiges Frühstück genießen, bevor sie sich auf den Weg weiter nach Picton machen. Picton bietet wundervolle Möglichkeiten für Wanderungen in der Natur. Nicht weit vom Zentrum entfernt liegen die Marlborough Sounds, eine Ansammlung von uralten, vom Pazifik gefluteten Flusstälern. Wenn Sie zum Wandern die Tirohanga Route wählen, werden Sie am Ende mit einem wundervollen Ausblick über die Flusstäler belohnt.

  • 6 Marlborough Sounds

    Der Tag heute bietet noch genügend Zeit, die Marlborough Sounds etwas genauer zu erkunden; mit einem Boot oder Kajak können Sie rausfahren zu den Inseln und hier zwischen verschiedenen Wanderrouten wählen. Später am Tag geht es weiter zum Abel Tasman Nationalpark nach Marahau. 

  • 7 Zu Fuß durch den Abel Tasman Nationalpark

    Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Abel Tasman Nationalparks. Der Park ist benannt nach dem niederländischen Seefahrer Abel Tasman, der 1642 als erster Europäer Neuseeland erreichte und hier vor Anker ging. An der Golden Bay von Kaiteriteri starten Sie ihre Bootstour zum Nationalpark. Auf ihrem Weg durchs Wasser entlang der wunderschönen Buchten in dieser Gegend, werden Sie die ein oder andere Seehundkolonie beobachten können. Danach beginnt Ihre Tour durch den wunderschönen Abel Tasman Nationalpark. Lassen Sie sich verzaubern auf dem Weg entlang der zahlreichen Buchten mit türkisfarbenen Wasser, für den Park bekannt ist. Auf Ihrem Streifzug durch die grünen Wälder werden Sie zahlreiche Vogelarten sehen und sich an Ihren Klängen erfreuen können. Am Ziel in Achorage Bay angekommen werden Sie mit dem Boot wieder abgeholt und zurück zu Ihrem Ausgangspunkt nach Kaiteriteri gebracht, von wo aus Sie mit ihrem Mietwagen zurück nach Marahau fahren können.

  • 8 Mit dem Kajak zu den Seehunden von Adele Island

    Für Tierliebhaber haben wir heute einen ganz besonderen Programmvorschlag – fahren Sie doch mit dem Kajak nach Adele Island, wo Sie mit großer Wahrscheinlichkeit ein paar Seehunde treffen werden. Genau wie Delfine sind auch Seehunde von Natur aus neugierig, d.h. dass sie Ihrem Boot eventuell etwas näherkommen werden. Später am Tag geht es weiter zum westlich gelegenen Hokitika, der einstigen Goldgräberstadt. Die Fahrtzeit beträgt in etwa 5 Stunden. Damit befinden Sie sich auf der anderen Seite der „Neuseeländischen Alpen“, die die Südinsel Neuseelands der Länge nach durchziehen. Wenn Sie lieber noch etwas Zeit auf dem Wasser verbringen wollen, können Sie optional eine Nacht länger in Marahau bleiben und erst am nächsten Tag Ihre Reise nach Hokitika fortsetzen.

  • 9 Auf zum Fox Gletscher!

    Heute müssen Sie sich warm anziehen, denn Sie unternehmen eine Wanderung über den Fox Gletscher! Dafür verlassen Sie zunächst Hokitika und machen sich auf den Weg weiter die Küste runter nach ‚Fox Glacier‘, das direkt am gleichnamigen Gletscher gelegen ist. Die dafür benötigte Ausrüstung bekommen Sie vor Ort sowie einen erfahrenen Guide, der Sie während Ihrer Tour durch den Gletscher begleitet. Dieser wird nicht nur auf Ihre Sicherheit achten, sondern Sie zusätzlich mit vielen interessanten Informationen während der Tour versorgen. Nach einem spannenden Tag in Schnee und Eis können Sie sich am Abend im Hotel erholen.

  • 10 Wein- und Sportparadies Queenstown

    Nach einem stärkenden Frühstück in Ihrer Unterkunft kehren Sie dem Gletscher und auch der Westküste den Rücken zu und fahren weiter ins Landesinnere nach Queenstown. Der Weg dorthin führt Sie den Haast Pass entlang durch die Südalpen mit einem unglaublichen Ausblick auf die Täler und Berge. Nachdem Sie in Queenstown angekommen sind und in Ihre Unterkunft eingecheckt haben, bieten sich Ihnen hier vielfältige Möglichkeiten, den restlichen Tag zu gestalten. Das Hinterland von Queenstown gilt als eines der besten Weinanbaugebiete Neuseelands. Wenn Sie möchten, gönnen Sie sich am frühen Abend ein Gläschen in einer der Lokalitäten vor Ort. Wer noch einen Adrenalin-Kick sucht, ist in Queenstown genau richtig, nicht umsonst gilt die Stadt als Zentrum des Extremsports. 

  • 11 Te Anau

    Heute verlassen Sie Queenstown und setzen Ihre Fahrt fort nach Te Anau, einer kleinen Stadt am Fjordland-Nationalpark. Nach nur zwei Stunden Fahrt haben Sie bereits Ihre Unterkunft erreicht und haben den restlichen Tag Zeit, die schöne Gegend rund um die Stadt zu erkunden. Die Stadt ist am gleichnamigen Lake Te Anua gelegen, der sich für eine Bootstour anbietet. Wer es romantisch mag, kann sich in das Höhlensystem von Te Anau wagen und einen Ausflug zu den Glühwürmchen Höhlen unternehmen. 

  • 12 Ausflug zum Fjord von Milford Sound

    Milford Sound ist von Te Anau mit dem Auto in ca. 2 Stunden zu erreichen und auf jeden Fall eine Reise wert. Der 15 Kilometer lange Fjord gehört zum Milford Nationalpark und damit auch zum UNESCO Welterbe. Dort angekommen werden Sie verstehen warum – die natürliche Schönheit dieser Gegend ist einfach atemberaubend! Verbringen Sie ein paar schöne Stunden an diesem idyllischen Fleck Erde, eine Bootstour auf den Milford Sound ist inkludiert und eine tolle Möglichkeit, sich einmal relaxed zurückzulehnen und ein paar schöne Urlaubsbilder zu machen. 

  • 13 Farmleben hautnah

    Nach dem herrlichen Tag am Fjord von Milford Sound geht es heute weiter Richtung Süden in die Catlins. Die Catlins sind ein Gebiet im Südosten der Halbinsel mit einer malerischen Küstenlandschaft und einer sonst eher rauen Vegetation. Auf dem Weg dorthin wird Ihnen die ein oder andere Schafsherde begegnen! An der Küste schlagen die Wellen hoch und eventuell sehen Sie hier den einen oder anderen Seelöwen. Als Highlight übernachten Sie heute auf einer echten neuseeländischen Farm. Erleben Sie die Gastfreundschaft der Neuseeländer hautnah und lassen Sie sich interessante Details aus dem Farmerleben erzählen. 

  • 14 Die Ostküste rauf nach Dunedin

    Die Ostküste hinauf geht es heute weiter zur Halbinsel Otago Peninsula, die zum Stadtgebiet von Dunedin gehört. Die Fahrtzeit beträgt etwa 3 Stunden. Die Halbinsel ist aus einem Vulkan entstanden und liegt direkt am pazifischen Ozean. Sie bietet dadurch eine interessante und abwechslungsreiche Landschaft mit unterschiedlichen Geländeformen, Tälern und Buchten. Bevor Sie sich aber auf Entdeckungstour machen, sollten Sie einen Stopp am Kap vom Nugget Point einlegen. Am Ende des Kaps liegt ein Leuchtturm, von dem aus Sie einen fantastischen Blick auf die Küste haben. In Dunedin angekommen bieten sich für den Abend vielfältige Ausgehmöglichkeiten.

  • 15 Insel-Idylle auf Otago Peninsula

    Vom Stadtleben geht es heute wieder raus in die Natur. Die geplante Wanderung auf der Insel bietet Ihnen die Möglichkeit, viele exotische Tiere wie schwarze Schwäne, Robben, Seelöwen und Albatrosse zu sehen. Aber auch die Landschaft an sich ist mit Ihren beeindruckenden Felsenklippen und Küstenstränden einen Besuch wert. Nachdem Sie die Insel ausgiebig erkundet haben geht es am Abend zurück nach Dunedin, wo Sie eine weitere Nacht verbringen.

  • 16 Akaraoa – „die französischste Stadt Neuseelands“

    Als eine der letzten Städte Ihrer Tour steht heute Akaroa - die „französischste Stadt Neuseelands“ - auf dem Programm. Die französischen Wurzeln dieser Stadt gehen auf den Walfänger Kapitän Langlois zurück, der die Halbinsel 1838 von den eingeborenen Maori abgekauft hatte und eine französische Kolonie gründete. Sie sollten sich unbedingt den Hafen und den Leuchtturm anschauen. Auch die wunderschöne Halbinsel Banks liegt nicht weit. 

  • 17 Die Bucht von Akaroa

    Einen weiteren Tag in Akaroa haben wir für ein ganz besonderes Erlebnis eingeplant – in der Bucht von Akaroa können Sie mit den dort lebenden Hectordelfinen schwimmen! Mit einem Boot werden Sie zur Bucht gebracht, die neugierigen Delfine kommen dann von ganz alleine! Hector-Delfine kommen ausschließlich in den Gewässern rund um Neuseeland vor, mit 1,50 Länge sind sie die kleinsten Vertreter Ihrer Gattung. Sie sind, wie alle Delfine sehr gesellig und verspielt. Aber machen Sie sich selbst ein Bild von den liebenswerten Meeresbewohnern!

  • 18 Zurück nach Christchurch

    Heute geht es zurück nach Christchurch, wo Sie ihre Tour rund um die Südinsel beenden werden. Hier geben Sie den Mietwagen zurück und treten dann Ihren Rückflug nach Deutschland an. Wenn Sie noch Zeit haben, spazieren Sie noch einmal durch den Botanischen Garten in Christchurch oder suchen Sie sich ein kleines Café, in dem Sie die Erlebnisse der letzten Tage noch einmal vor Ihrem geistigen Auge Revue passieren lassen. Wir hoffen, dass Ihnen die Erlebnisse der letzten Wochen noch lange in guter Erinnerung bleiben werden! 

  • 19 Ankunft in Deutschland

    Heute landen Sie in wieder in Deutschland. 

Galerie

Jetzt anfragen

0221 93372-850

Julia Eypasch

Ihre Neuseeland-Spezialistin