Höhepunkte

  • Mount Cook
  • Tasman Glacier
  • Bootstour dem Gletschersee

Ein Nationalpark der anderen Art

Gönnen Sie sich eine Auszeit inmitten der neuseeländischen Alpen und lassen Sie sich von dem außergewöhnlichen Erscheinungsbild des Tasman-Gletschers und des Mount Cook überwältigen. Sportliche Wanderungen oder angenehme Bootstouren bieten Ihnen eine einzigartige Möglichkeit, diese spektakuläre Naturlandschaft auf eine ganz besondere Art zu erkunden. 

Inklusive:
  • 2 Übernachtungen im DZ in komfortabler Unterkunft
  • Bootstour auf dem Gletschersee (Kleingruppe)
  • Englischsprachige Reiseleitung während der Bootstour
  • Transfers ab/bis Gletschersee
  • 24h-Notfall-Hotline
  • Sicherungsschein

ab 388 €

Reiseverlauf

  • 1 In unmittelbarer Nähe zum Mount Cook

    Der heutige Tag beinhaltet überwiegend die Anreise nach Mount Cook Village, wo Sie Ihr Hotel für die nächsten Nächte beziehen. Der Mount Cook gehört nicht umsonst zum UNESCO Weltnaturerbe. Er umfasst imposante Gletscher, zahlreiche endemische Pflanzenarten und bietet vielen verschiedenen Vogelarten ein Zuhause. Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, um den Park genauer unter die Lupe zu nehmen. Egal ob Wanderung, Bootstour oder Skifahrt - hier stehen Ihnen je nach Lust und Laune alle Türen offen. 

  • 2 Tasman Glacier hautnah

    Unternehmen Sie heute eine Bootstour auf dem Gletschersee. Näher werden Sie dem Tasman Glacier nicht kommen können. Da der Gletscher direkt in den See übergeht, ist dies die einzige Möglichkeit, einen Gletscher überhaupt aus dieser Nähe zu betrachten und vor allem ihn auch zu betreten. Die riesigen Eisschollen, die aus dem See emporragen, bieten einen atemberaubenden Anblick. Der Tasman Gletscher erstreckt sich mit einer überwältigenden Länge von 27 km und 3 km Breite durch den Mount Cook Nationalpark und ist somit der größte seiner Art in den Neuseeländischen Alpen.

    Nach der besonderen Tour über den Gletschersee haben Sie noch genügend Zeit den Park genauer zu erkunden. Es bietet sich also an, während einer Wandertour den Mount Cook in seiner ganzen Pracht zu bestaunen. Mit seinen 3724 m ist der Mount Cook, auch Aoraki genannt, der höchste Berg ganz Neuseelands.

    Aber auch allein die wunderschöne Landschaft im Park ist es wert, noch länger auf den Beinen zu bleiben. Es gibt hier zahlreiche außergewöhnliche Tier- und Pflanzenarten, die Ihnen auffallen werden. Besonders empfiehlt sich der Hooker Valley Track, eine etwa 4-stündige Wandertour entlang des Hooker-Tals bis hin zu einer einzigartigen Aussicht über den Hooker-Gletscher sowie den gleichnamigen See.

  • 3 Abschied vom Mount Cook

    Genießen Sie noch ein paar letzte Stunden den majestätischen Anblick des Mount Cook, bevor dieses kleine Abenteuer sein Ende nimmt. Falls Sie noch Zeit haben, lohnt sich vielleicht noch eine kurze Wanderung. Ansonsten heißt es nun Abschied nehmen vom Mount Cook Nationalpark und seinen kristallklaren Gletscherseen. Wenn Sie noch nicht genug bekommen konnten, schauen Sie doch in unseren Bausteinen nach weiteren Attraktionen, die Neuseeland bereithält. Alternativ bieten wir Ihnen verschiedene Rundreisen an, die auch nach Ihren Vorstellungen angepasst werden können.

Galerie

Jetzt anfragen

0221 93372-850

Julia Eypasch

Ihre Neuseeland-Spezialistin